Arthur Končar

CEO

Arthur Končar, CEO

Arthur Končar war über einen Zeitraum von zwanzig Jahren zuerst Systemadministrator und dann IT Manager des Jüdischen Museums der Stadt Wien GmbH. Im Rahmen seiner Tätigkeit konnte er die Entwicklung der IT aus nächster Nähe miterleben. Das Museum, das damals den Ruf eines Avantgarde-Museums genoss, konnte bei der Einführung einiger Technologien, die heute gang und gäbe sind, eine Vorreiterrolle einnehmen:

  • Es war das erste Museum in Österreich, das niemals über einen Zettelkatalog verfügte, sondern von der Aufnahme seiner Tätigkeit an Archive und Sammlungen ausschließlich digital verwaltete.
  • „Das Jüdische“ war auch das erste Museum, das alle seine Standorte über Richtfunk verband und ausschließlich über VoIP (Voice over IP) telefonierte. Heute ist diese Technologie auch in Museumskreisen weit verbreitet.
  • Auch auf einem anderen Gebiet konnte das Haus im Bereich der österreichischen Museen neue Wege gehen: es war das erste Museum Österreichs, das über eine eigene mehrsprachige Website verfügte.

Diese und viele weitere Projekte wurden von Arthur Končar initiiert und unter seiner Koordination mit Partnern aus der österreichischen Industrie umgesetzt. 2011 wurde mit der Gründung der Webagentur Artkon der Wunsch nach mehr Kreativität in einer jungen, sehr innovativen und dynamischen Branche realisiert. Arthur Končar ist ausgebildeter Information Broker (Dokumentar im nichtöffentlichen Dienst), die Ausbildung erfolgte an der Österreichischen Nationalbibliothek (zur Website der Nationalbibliothek) durch die ÖGDI (siehe dort) und Online Editor (Donauuniversität Krems, zur Website). Seit 2006 ist Arthur Končar auch in der Lehrlingsausbildung und seit 2013 in der Erwachsenenbildungtätig tätig.

    Title
    Caption
    File name
    Size
    Alignment
    Link to
      Open new windows
      Rel nofollow